Das Fahrrad wurde vor fast 200 Jahren von Karl Drais erfunden. Heute ist es immer noch eine der modernsten Erfindungen der Welt. Mit einfachsten Mitteln – ohne Abgase, Lärm oder Treibstoff – kannst Du schnell Strecken zurücklegen, Lasten transportieren, dich gesund fahren oder einfach nur gut aussehen.
Mit den klassischen Rädern von Rakete feiern wir die großartige Erfindung Fahrrad in ihrer schönsten Form – in bester Qualität, mit optimaler Technik und zu vernünftigen Preisen.

Klassische Rahmenformen

Dank der Möglichkeiten moderner Werkstoffe sind in den letzten Jahren viele neue Rahmenformen entstanden – und mit ihnen leider auch viele neue Nachteile gegenüber den klassischen Modellen. Die frisch erfundenen Probleme müssen meist mühsam, durch aufwändige Fertigungstechniken, teure Materialien oder besonders umweltbelastende Verfahren, ausgeglichen werden. Das ist oft kluges Marketing – aber selten eine kluge Lösung.

Für Rakete Räder kommen deshalb nur erprobte klassische Rahmenformen zum Einsatz. Sie sind ein perfekter Kompromiss aus Komfort und Funktionalität. Und sie passen am besten zu unserer Idee von guten, klassischen Rädern, deren Hauptzweck es ist, ihren Fahrerinnen und Fahrern verlässliche Gefährte(n) zu sein. Als Werkstoff nutzen wir das beste Material für schöne und langlebige Fahrräder: leichten und belastbaren CrMo-Stahl.

 

Diamant

Seit über 100 Jahren ist der Diamantrahmen
die Urform im Fahrradrahmenbau. Seinen Namen
verdankt er der Ähnlichkeit zum rautenförmigen
Schliff eines Diamanten. Durch seine optimale
Statik hat er ein ausgewogenes Verhältnis
zwischen Gewicht und Stabilität.

 

Anglaise

Der Anglaiserahmen ist der Diamantrahmen für
Damen. Er verbindet klare und gerade Linien mit
sehr guten, ausgewogenen Fahreigenschaften.
Das Oberrohr ist auf mittlere Höhe abgesenkt
für einen unkomplizierten Einstieg bei viel Gepäck
oder beim Fahren mit Rock.

 

Corniche

Durch seine wunderschöne, geschwungene Form
hat der Cornicherahmen eine außergewöhlich
gute Eigenfederung und fährt sich daher besonders
komfortabel. Das weit nach unten versetzte
Oberrohr macht auch den Einstieg bequem.

 

Mixte

Der Mixte Rahmen wurde ursprünglich als Sportrad
für Damen und Herren gebaut. Anstelle des Oberrohrs
ziehen sich zwei dünne Streben bis zum Hinterrad,
die ihn besonders stabil, verwindungssteif und
wunderschön machen. Die aufwändige Produktion
hat ihn heute leider fast verschwinden lassen.

 

Meral

Die heute leider vergessene französische Firma
Méral ist der Namensgeber dieser wunderschönen
Rahmenform. Sie war vor allem bei den Herstellern
hochwertiger Damenrennräder beliebt. Unser
Meral lehnt sich stark an die Rennradgeometrie an
und fährt sich daher besonders sportlich.

1
1


Liebevolle Ausstattung

Dass wir bei Rakete besonderen Wert auf Details legen, kann der Kenner schon am Rahmen erkennen: Wir verbauen zum Beispiel am Hinterrad nur Ausfallenden, die auch zur gewünschten Schaltung passen. Oder beim Rennrad wird der vordere Umwerfer direkt am Rahmen und nicht mit einer einfachen Schelle montiert. Das ist Liebe zum Detail, die nur beim Rahmenbau auf Bestellung möglich ist – und die sich Massenhersteller schlicht nicht mehr leisten können und wollen.

Mit der gleichen Liebe zum Detail wählen wir auch unsere Anbauteile aus. Nur wenn sie optimale Qualität bieten, unserem Anspruch an klassisches Design genügen und zum Konzept des Rades passen, dürfen sie ihren Dienst an einer RAKETE aufnehmen. Im Zweifel geht gute Funktion vor Preis oder trendiges Design. Eine RAKETE ist also bereits in der Grundausstattung hervorragend ausgestattet und ein kleines, stimmiges Gesamtkunstwerk.


Handgemacht in Deutschland

Rakete Räder werden auf klassische Art und Weise mit gemufften und konifizierten Stahlrahmen in Deutschland in Manufakturarbeit aufgebaut. Diese Produktionsweise hat diverse Vorteile: Gute Stahlrahmen sind leicht und verwindungssteif und trotzdem ausreichend flexibel, um komfortabel zu sein. Außerdem sind sie robust, leicht reparabel und überstehen schlechte Straßen, Schläge und Stürze problemlos (nach denen empfindliche Carbonrahmen oft ausgemustert werden müssen).

Außerdem ermöglicht Stahl aufgrund seiner Festigkeit einen schmalen Rohrdurchmesser. Er ermöglicht wunderschöne, klassische Radsilhouetten, die durch die Massenfertigung in Fernost in letzten Jahren beinahe in Vergessenheit geraten sind. Damit sind Rakete Räder keineswegs retro. Sie sind einfach nur so, wie gute Räder sein sollten: leicht, funktional und schön.
Wer noch mehr über die Vorteile von Stahl und die gegenüber anderen Werkstoffen hervorragende Ökobilanz lesen möchte, >> bitte hier entlang .


Dir macht Philosophie besonders Spaß, wenn du darauf fahren kannst?

TeilenShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone